Kontakt
Haben Sie Fragen?04356 995945
KüchenTreff
KüchenTreff im Küchen-Kreis

Dunstabzugshaube reinigen

worauf ist zu achten?

Dunstabzugshaube reinigen

Die Küche hat mehr und mehr an Bedeutung gewonnen und ist auf dem guten Weg ein Prestigeobjekt zu werden, ähnlich wie ein Auto. Das bestärkt auch die Tatsache, dass selbst eine Dunstabzugshaube in puncto Design neue Maßstäbe setzt. Sie leistet unersetzbare Dienste in der Küche, indem sie unangenehme Gerüche und Fettablagerungen auf Küchenmöbeln verhindert. In diesem Leitfaden möchten wir euch zeigen, wie einfach es ist, eure Dunstabzugshaube richtig zu reinigen, sodass sie auch weiterhin einwandfrei funktioniert.


Funktionsweise der Dunstabzugshaube

Viele Geräte und Maschinen arbeiten mit Filtern, die regelmäßig gewechselt werden müssen, um die Effizienz aufrecht zu erhalten. Das gleiche gilt auch für eure Dunstabzugshaube. Eine stark verschmutzte Dunstabzugshaube und ein verfetteter Filter, stellen ein Brandrisiko dar. Besonders das Frittieren und Flambieren erhöht die Brandgefahr durch einen Funkenflug. Daher werden auch zunehmend mehr Dunstabzugshauben ohne Fettfilter hergestellt. Diese funktionieren nach dem Prinzip der Fliehkraftabscheidung. Die Luft wird so stark beschleunigt, dass durch diese Fliehkraft die Fettpartikel in eine dafür vorgesehene Auffangschale geschleudert werden. Diese muss dann regelmäßig gereinigt werden.


Wie genau funktioniert eine Dunstabzugshaube eigentlich?

Die Dunstabzugshaube saugt den Küchendunst an, filtert Gerüche und das Fett heraus und leitet die Luft dann ab. Bei der Weiterleitung der Luft gibt es 3 verschiedene Systeme:

Abluft

Der Dampf wird nicht nur angesaugt und gefiltert, sondern auch über einen Mauerdurchbruch nach draußen befördert. Die richtige Planung einer Küche mit einem Abluftsystem ist daher äußerst wichtig. Das System der Abluft reinigt am Besten und arbeitet zudem auch leiser als die Umluft Variante.

Umluft

Der Küchendunst wird durch einen Metallfilter und einen Aktivkohlefilter gereinigt und wieder in die Küche zurückgeleitet. Die Wirkung eines Aktivkohlefilters kann nie so effizient sein, wie die eines Abluft-Systems. Außerdem sollte dieser etwa alle sechs Monate gewechselt werden, was je nach Kochgewohnheit variieren kann.

Hybrid Technik

Mit Hybrid-Hauben kann zwischen Abluft - und Umluftbetrieb gewechselt werden. So bleibt ihr flexibel in der Anwendung. Allerdings muss auch hier der eingebaute Aktivkohlefilter regelmäßig gewechselt werden.


So reinigt ihr den Metallfilter richtig

Der Metallfilter in der Dunstabzugshaube ist je nach Hersteller recht einfach herausnehmbar und sollte etwa alle 3 Wochen gereinigt werden. Das hängt natürlich von der Nutzungsweise der Küche ab. Der Metallfilter kann dann auf verschiedene Weisen gereinigt werden:


Die Spülmaschine:
Eine einfache und sicher Variante ist die Reinigung in der Spülmaschine. Bei einem leicht verschmutzten Filter stellt man diesen senkrecht in die Maschine und lässt diese im Intensivprogramm laufen. Ein stark verschmutzter Filter wird am besten waagerecht in die Maschine gelegt und mithilfe des Intensivprogramms gereinigt.

Die manuelle Reinigung

Wasser und Spülmittel:
Für die händische Reinigung lassen sich viele Reinigungsmittel verwenden. Eine konzentrierte Mischung aus warmem Wasser und Spülmittel ist die übliche Methode und normalerweise ausreichend. Der Metallfilter wird in dieser Lösung eingeweicht und mit einer Spülbürste oder einem Schwamm gereinigt, mit klarem Wasser abgebraust und getrocknet.

Waschpulver:
Ihr könnt auch 1-2 Tassen Waschpulver auf den Metallfilter geben, mit etwas Wasser vermengen und den „Brei“ einwirken lassen. Danach reinigt ihr den Metallfilter mit einer Spülbürste und spült ihn mit klarem Wasser ab.

Zitrone:
Wer es umweltschonend mag, nimmt eine halbe Zitrone. Die enthaltene Säure entfernt schonend den Fettfilm. Allerdings ist diese auch nur bis zu einem bestimmten Grad an Verschmutzung hilfreich.

Besonders praktisch:
Moderne Filter verfügen über eine Fettfiltersättigungsanzeige, welche durch ein optisches Signal anzeigt, wenn der Filter wieder gereinigt werden sollte.

Außen hui und innen auch! Zeitgleich mit der Reinigung des Filters, könnt ihr auch die Haube von außen und innen putzen. Denn an den Edelstahlflächen setzt sich sehr schnell das Fett ab und hinterlässt einen schmierigen Film. Für die Reinigung sollte auf eine harte Bürste oder ähnliches verzichtet und lediglich ein Mikrofasertuch verwendet werden. Ebenso solltet ihr scharfe und säurehaltige Reiniger mit Vorsicht verwenden. Warmes Wasser und Spülmittel können hier bereits für äußerst zufriedenstellende Ergebnisse sorgen. Als Vorarbeit kann man die Fläche noch mit Olivenöl einreiben. Das Öl entfernt das Fett und lässt sich mit Spülmittel einfach lösen.

Den Aktivkohlefilter könnt ihr nicht reinigen, ihn müsst ihr austauschen. Am besten fragt ihr den Küchenhändler eures Vertrauens nach dem passenden Filter. Der Filter sollte im Idealfall alle 6 Monate erneuert werden – hier variiert die tatsächliche Zeitspanne je nach Kochgewohnheit und den Angaben des Herstellers.

Bei einer regelmäßigen Reinigung hält sich der Zeitaufwand in Grenzen und ihr habt lange Freude an einer strahlenden Küche.


Zur Übersicht

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG